59373



Unsere nächsten Veranstaltungstermine

Samstag
16.12.2017
DIE VIER SCHOENEN
Das Experiment ist geglückt! Die 4 Schönen präsentieren den einzigartigen teuflischen Cocktail aus Rock und Schlager. Populäre deutsche und internationale Schlager werden im explosiven Sound einer Rockband neu definiert, mit Gitarren-Riffs und unzähligen Querverweisen aus vielen Jahren Musikgeschichte angereichert und glühend heiß auf den Bühnen dieser Welt serviert. Ihre unglaubliche Spielfreude und ihr musikalischer Witz haben selbst schon das skeptischste Publikum überzeugt. Die 4 Schönen liefern den perfekten Soundtrack für eine richtig gute Party: 2 Frontmänner sorgen für Entertainment mit Witz und Charme, ihre 2-stimmigen Gesangsharmonien lassen nicht nur Frauenherzen höher schlagen. Die Rhythmusgruppe galoppiert zwischen treibendem Rock und perlender Funkyness und mächtige Gitarrenbretter ziehen tiefe Furchen, wenn ein Schlager droht, zu süßlich zu werden. Musikalische Vielfalt und eine überraschende Songauswahl hinterlassen nicht selten ein völlig entzücktes und verschwitztes Publikum, das immer noch nicht fassen kann, wie schön auch Schlager manchmal sein können. Und zum Schluss vielleicht noch das Wichtigste: Die 4 Schönen sind natürlich auch optisch eine Erfrischung.
 
Weitere Infos unter: www.die4schoenen.de
 
 
Montag
25.12.2017
KATHY & THE DEADIES
Die Zutaten für handgemachten und unverwechselbaren Rockabilly sind einfach. Vier gestandene Rock`n`Roller samt Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug garniert mit einen außergewöhnlichen Frauenstimme – schon stehen Kathy & The Deadies auf der Bühne und lassen die Luft brennen. Ohne Netz und doppelten Boden rockt die Dessauer Band jeden Club. Oldschool Music, irgendwo zwischen Rockabilly, Country und Rock'n Roll. Dabei belässt es die Band nicht bei den üblichen Standards, es werden u.a. Stücke, die ihren Ursprung in den 20er und 30er Jahren haben ausgegraben und in der bandeigenen Gangart präsentiert. Let the Good Times roll...
 
Sonntag
31.12.2017
SILVERSTERPARTY mit Jürgen Gehrhardt und TB-Session-Band
"Man sieht Euch an, dass ihr richtig Spaß auf der Bühne habt! "Das ist der Satz, den die fünf Musiker fast bei jedem Konzert von Besuchern zu hören bekommen. Und, sie hören diese Worte gerne! Es ist so, sie vergießen ihr Herzblut, um zusammen Musik machen zu können. Ob Songs von Dylan, den Rolling Stones, Joe Cocker, Eric Clapton, JJ Cale und vielen anderen, sie achten darauf, nie die Seele eines Songs zu verletzen und geben ihm ihre eigene Note, die der TB Session Band! Seit 2008 fahren die Musiker durch halb Deutschland und predigen den Segen auf ihren Konzerten für die Rock- und Bluesklassiker der Musikgeschichte. Jürgen Gehrhardt (Git. /Voc.), Marcel Wricke (Git. /Mundharmonika/Voc.), Jörg "Bulli" Unger (Bass Voc.), Carlos Dalelane (Drums) und Philipp Wagner (Tasten Voc.) sind die die Musiker der TB Session Band. Je nach Lust und Laune laden sie sich befreundete Musiker als Gäste ein, um inspiriert zu werden und zusammen mit ihnen zu jammen. Sie sind stolz darauf, dass u. a. Peter Schmidt, Blues-Rudy, Andreas Bock, Bernd Kleinow, Mauro Pandolno, Sven Kastner und viele andere tolle Musiker bereits die Bühne mit ihnen geteilt haben. Eine Kurzbeschreibung könnte lauten: Handfeste, anfassbare Mugge.
 
Tickets können online für 20 € unter "Tickets bestellen" gekauft oder nach telefonischer Bestellung auch an der Abendkasse hinterlegt werden!
 
Weitere Infos unter: www.tb-session-band.de
 
 
Samstag
06.01.2018
The New Hornets - Just. Good. Music.
Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen. Und dass in diesen drei Leipzigern die Leidenschaft für Musik mit ganzem Herzen brennt, spürt man beim ersten Ton. Das stilistische Fundament der Band ist die Musik der 50er und 60er Jahre. Das hindert die Jungs aber keinesfalls daran, die enge Schublade namens "Rock n' Roll" oft und gerne zu verlassen. Manchmal sogar mehrfach in einem Lied. Musikalische Scheuklappen sind etwas für Kritiker und Musikproduzenten. Country-Einflüsse? Sicher! Pop-Anspielungen? Gerne! Funk-Eskapaden? Bitte, hier! Mit einem tanzbaren Groove und dem richtigen Gespür für den Song ist alles machbar. Ihr Credo - Einfach nur gute Musik spielen. Just. Good. Music. So originell wie ihre Besetzung ist dann auch ihr Band-Sound: Nach 13 Jahren Klavier bei "The Hornets" wechselt Peter Schmidt nun an die Orgel-Tasten. Seine linke und rechte Hand allein imitieren bisweilen eine ganze Band, die mal wie eine Marching-Band in New-Orleans, mal wie eine moderne Rock-Gruppe klingt. Sebastian "Zap-O!" Bluschke, der sich in den letzten fünf Jahren einen Namen als Gitarrist bei der High Qualitiy Rock n' Roll Entertainment Kapelle "Mr. Twist" gemacht hat, lässt seine geliebte Telecaster in allen Lagen mal singen, mal weinen und mal schreien. Rustam Guseinov am Schlagzeug ist eine wahre Rhythmus-Maschine. Nach vielen Jahren als Schlagzeuger auf Metal-Festivals und in Tonstudio in ganz Europa, hat er nur seine Band gefunden, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen Während sie ihre Instrumente bearbeiten und auf der Bühne performen, treten alle drei Bandmitglieder vor das Mikrophon und singen während der Show. Auch wenn der Drummer das noch nicht glauben möchte, dass auch er darf...
 
Weitere Infos unter: www.thehornets.de
 
 
Samstag
13.01.2018
Dead or Alive - Bon Jovi Cover Band
Die guten, alten Zeiten sind vorbei und Bon Jovi spielen schon lange Stadionrock in ausverkauften Kommerzhallen. Doch ist der Geist, den diese Band als junge Glam Metal Combo verbreitete, wirklich tot? Dead or Alive aus Meißen beweisen: Er lebt, die alten Stücke von Bon Jovi sind heute immer noch so mitreißend, wie zur Zeit ihrer Entstehung. Die fünf Jungs präsentieren mit viel Begeisterung und einer entsprechenden Bühnenshow die Klassiker der 80er und versetzen die Zuschauer zurück in die Zeit, wo noch richtig gerockt wurde. Gar keine schlechte Medizin für Nostalgie! Wer also für einen Ausflug in der Zeitmaschine aufgelegt ist, muss nur zu Dead or Alive vor die Bühne kommen und sich auf eine wilde Nacht freuen...
 
Weitere Infos unter: www.deadoralivegermany.wordpress.com
 
 
Samstag
27.01.2018
The Jailbreakers
The Jailbreakers "the early years of AC/DC". Man kann seinen Augen und Ohren kaum trauen, aber es sind nicht wirklich AC/DC die da vorne auf der Bühne abrocken, als gäbe es kein Morgen mehr. Es sind "The Jailbreakers" aus Halle, die eine dermaßen authentische, energiegeladene und schweisstreibende AC/DC Show abliefern, das man den Unterschied zum Original nicht mehr wahrnimmt. Seit über zwanzig Jahren in fast 1000 Gigs haben sie zehntausende von Fans deutschlandweit und über die Grenzen hinaus mit ihrer Live Performance jedes mal aufs Neue überzeugt. Und wer sie bis jetzt noch nicht erlebt hat, der hat auf alle Fälle im Leben etwas verpasst. In mehr als 100 Minuten Extase mit allem Drum und Dran aus der legendären "Bon Scott Ära" mit Hits wie "HIGHWAY TO HELL", "T.NT.", "TOUCH TOO MUCH", "IT`S A LONG WAY TO THE TOP" oder "WHOLE LOTTA ROSIE" reißen die durchgeknallten Jungs auch den letzten Zuschauer vom Hocker und keiner kann sich dieser Magie entziehen. Ein Konzert mit "The Jailbreakers" ist genau das Richtige, wenn man einen geilen Rock`n`Roll Abend erleben will, den man garantiert so schnell nicht vergisst!
 
Weitere Infos unter: www.jailbreakers.de
 
 
Samstag
10.02.2018
KILMINISTER - Tribute to Motörhead
"Kilminister" - verdammt nah am Original: Die halleschen Musiker Sven Büttner, Olaf Mehl und Matthias Schimetzek- Nilius huldigen der legendären Rockband Motörhead.Laut, lauter, Motörhead: Seit ihrer Gründung im Jahr 1975 gehört die britische Rockband zu den einflussreichsten Musikformationen der Welt. Ihr Kopf, der Bassist Lemmy Kilmister, ist eine lebende Legende. Drei Hallenser sind mit der Mission unterwegs, die Musik von Motörhead unter die Leute zu bringen - und sie kommen verdammt nah ran ans berühmte Original! Ihr Name: KILMINISTER. Aus der Taufe gehoben wurde das Projekt im Jahr 2010 von Sven "Lemmy" Büttner, Matthias "Meff" Schimetzek-Nilius und Olaf "Ole" Mehl. Für alle drei ist die Musik von Motörhead von großer Bedeutung. Und so bieten sie gemeinsam einen akustischen Hochgenuss - und übrigens auch einen optischen, denn Bassist Sven Büttner sieht Motörhead-Chef Kilmister frappierend ähnlich. Knapp 90 Minuten Motörhead-Titel, quer durch die Band-Geschichte, hat das Trio im Repertoire. Und das Liebhaber-Projekt mausert sich mehr und mehr zur Kultshow: Die Zahl der Auftritt steigt jedenfalls stetig; die Begeisterung unter den Fans ist riesig. KILMINISTER - DIE MOTÖRHEAD SHOW.
 
Weitere Infos unter: www.kilminister.de
 
 
Samstag
24.02.2018
COVERKILL
Im Jahr 2003 gründete sich die Leipzig / Wittenberg Band Coverkill. Fudge - Vocals, Mark - Guitar, Daniel - Guitar, Ratte - Bass, Thomas - Drums. Programm von COVERKILL: BILLY IDOL, BON JOVI, MOTÖRHEAD, METALLICA, SCORPIONS, DEPECHE MODE, IRON MAIDEN, BÖHSE ONKELZ, BEASTIE BOYS, RAMMSTEIN, ALICE COOPER, MANOWAR u.v.m. Die Songauswahl wird ständig mehr. COVERKILL gibt den Titeln eine "persönliche Note" und geht mit viel Spielfreude zur Sache. Die Band spielte in den letzten Jahren in vielen Kneipen, in Club´s, auf Biker-Treffen, auf Stadtfesten und Party´s.
 
Weitere Infos unter: www.facebook.com/pages/Coverkill/220137001336618
 
 
Samstag
17.03.2018
LUNATIC - Pink Floyd Cover
Und nicht nur einfach verrückt genug, um Pink Floyd zu covern, auch deren Musik zu leben. Das sind die Jungs der Pink Floyd Tribute Band LUNATIC aus dem sächsischen Döbeln. In der klassischen Quartettbesetzung der frühen Jahre agieren die Bandmitglieder nah am Original, aber doch mit Freiräumen für eigene Interpretationen. Andre Dusk`s sphärische Gitarre schwebt über den Orgel- und Synthesizerteppichen des Keyboarders Andi Mann. Komplettiert wird das Ganze durch die Rhythmussektion mit Robert Tzschoppe (Drums) und Andy Potschin (Bass), mal wild treibend, mal sensibel dahin plätschernd. Stets auf den Spuren ihres großen Vorbildes zelebrieren die Musiker den typischen Sound der Psychedelic Rock Legende. Unter dem Titel "An Evening with Pink Floyd" präsentiert die Band einen Querschnitt aus dem Songfundus des Originals. Gewürzt mit Infos und Anekdoten von und über Pink Floyd und einer ausgeklügelten Licht- und Videoshow nimmt LUNATIC seine Zuhörer mit auf eine Zeitreise in die siebziger Jahre. Dabei widerstehen die vier Musiker der Versuchung, in eine überbordende Technikschlacht zu verfallen. Wer die Band einmal erlebt, wird es bestätigen: Pink Floyd genießt man mit LUNATIC in gemütlicher Clubatmosphäre.
 
Weitere Infos unter: www.facebook.com/Lunatic.PinkFloyd/
 
 
Samstag
24.03.2018
OMBREZZ - THE TRIBUTE TO ZZ TOP
OMBREZZ - Eine Band geht ihren Weg - "Wer zu einer Show von uns kommt, der weiß was er dort will - Musik von ZZ-Top!" sagt Per Enders, Sänger und Gitarrist der Band. Und die bekommt er auch! Anderthalb Stunden rockt sich das hallesche Trio durch eine Bandgeschichte ohne Rückwärtsgang. Vom "Sharp Dressed Man" über "Rough Boy" bis hin zu "La Grange" und "Gimme all Your Lovin" halten OMBREZZ nur an, um einen neuen Song einzuzählen. Der Blues rumpelt, der Boogie kullert, riffschwer folgt Hymne auf Hymne. Der Fan geniest und nickt. Kein Erbarmen mit dem Typ hinterm Tresen. "Ganz oder gar nicht" meint Michael Roch, Sänger und Bassist der Band. So bringen die drei eine authentische Show auf die Bühne. Das Wichtigste beim Boogie-Rodeo: Hauptsache die Haare liegen! Die obligatorischen Bärte sind handgeknüpft, stilecht mit Fell bespannt die Gitarren, die Mikrofonständer beleuchtet. Wer die Augen auf macht, glaubt die Texaner leibhaftig vor sich zu haben. "Vor allem bieten wir den Leuten Unterhaltung", meint Roch. "Diese Sache nehmen wir sehr ernst" sagt er und lacht. Für eine Weihnachts-Show hatten sich Enders und Roch zusammengefunden um zwei, drei Titel der Texaner so echt wie möglich vorzutragen. Enders spielt bis dahin Rockabilly und Country, Roch macht Blues und Jazz. Mit Daniel Lorenz wurde der optimale ZZ-Top Drummer gesucht und gefunden. Der Schlagzeuger und Sänger sollte ab sofort bei Ombrezz die rostigen Nägel reinhauen. Eine Band wurde gegründet und ist seitdem unterwegs, im Namen des Herrn, des Blues, der Bärte und der heißen Ladies.
 
Weitere Infos unter: www.ombrezz.de
 
 

WO?
in Dessau, Askanische Straße 152
(ehemals Finekeller)

  01 70 - 311 49 94

Öffnungszeiten: Freitag & Samstag ab 20:00 Uhr (nur bei Veranstaltungen)
e-Mail: info@cadillacdessau.de